Pressekonferenz in #Grimma zur Beschädigung der Hochwasserschutzanlage. Nach Aussage der Landestalsperrenverwaltung war eines der tiefsten Tore betroffen. Es wurde das Tor gewaltsam geschlossen und dabei das Gestänge verbogen, so dass dieses nicht mehr dicht verschlossen werden kann. Sachschaden zwischen 10-15 T€. Eine Reparatur soll zeitnah erfolgen.

Herr Hubertus Letzner – Träger des Bundesverdienstordens

Mister Wirtschaftswunder dreht noch ’ne Runde. Hubertus Letzner gelang nach der Wende ein kleines Wirtschaftswunder. Er rettete Teile des Maschinen- und Apparatebaus Grimma und damit viele Jobs. Heute fährt er Motorrad und freut sich über eine Auszeichnung.
Sie lesen im Weiteren einen Bericht der LVZ-Muldental vom 19. Juni 2021
Redakteur: Haig Latchinian
Fotos: Thomas Kube

„Herr Hubertus Letzner – Träger des Bundesverdienstordens“ weiterlesen

Kommetar zur aktuellen politischen Lage

Christlich Demokratische Union Deutschlands

 Wo geht unser Weg hin, was ist unser Ziel und welche Art von Wahlkampf wollen wir als letzte deutsche Volkspartei führen?

Ein Kommentar von Christoph Bräuer (Mitglied des Vorstandes)

„Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande, liegenbleiben ist beides.“

Konrad Adenauer, Gründervater der CDU und erster Kanzler der Bundesrepublik Deutschland

Ein guter Politiker benötigt Schneid, Ehrlichkeit und intellektuelles Denkvermögen, verpackt in einer Sprache, die jeden Bürger des Freistaates Sachsen erreicht. Thematisch gute Politiker mit einer geringen Strahlkraft haben wir bereits zuhauf, jedoch bringt das uns als Union, die das gesamte Volk, egal ob Schüler, Student, Arbeiter, Akademiker, liebenden Vater/liebende Mutter, gläubigen Christen/Juden oder sonstige Gläubige sowie unsere Rentner erreichen soll, nicht weiter.

„Kommetar zur aktuellen politischen Lage“ weiterlesen

Am Samstag, den 10. April 2021 fand für die Mitglieder des #CDU Kreisverbandes Landkreis #Leipzig die Nominierungsveranstaltung für den Bundestagskandidaten des Wahlkreises 154 in der Parkarena Neukieritzsch statt. Da Frau Katharina Landgraf nach 16 Jahren nicht erneut antrat, stellten sich mit Herrn Georg-Ludwig von Breitenbuch (MdL) und Herrn Thomas Rößler zwei Bewerber zur Wahl.

Von den anwesenden knapp 100 Mitglieder stimmten 84% für Herrn Georg-Ludwig von Breitenbuch, der somit als Direktkandidat für die anstehende Bundestagswahl nominiert wurde.

Die Versammlung fand unter strengen Hygieneauflagen und mit bestätigtem Hygienekonzept durch das Landratsamt statt.

Kandidatur Herr Thomas Rößler

Unser Vorstandsmitglied, Thomas Rößler, wird bei der Nominierungsveranstaltung am morgigen Samstag, den 10.04.2021 in Neukiritzsch als Kandidat für den Bundeswahlkreis 154 kandidieren.

„Ich denke wir können einen Neuanfang als Partei und Gesellschaft wagen, nach Kritik müssen Schritte zur Veränderung kommen. Diese Chance möchte ich sein und nutzen.

Der Beginn von etwas Neuen ist meist klein.

Manchmal kann es bedeuten nur am richtigen Tag an der richtigen Stelle in einer Wahlkabine ein Kreuz zu setzen. Ich freue mich auf Ihre Unterstützung am 10.4.“

Thomas Rößler

Nachruf für Hans Winkler

Mit Hans Winkler verlieren wir einen leidenschaftlichen und beliebten Kommunalpolitiker. Hans Winkler handelte immer mit gesundem Menschenverstand auch über Parteigrundsätze hinweg, aber stets um die gute Sache willen und stets streitbar. Das Wohl unserer Heimatstadt Grimma und insbesondere ihrer Bürger lag ihm stets am Herzen. Er ist sich über all die Jahre treu geblieben.

Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und allen Angehörigen.

Hans Winkler
* 09. August 1928
† 04. März 2021

Er prägte 20 Jahre wesentlich die Geschicke der Stadt Grimma:

          Mitglied des Stadtrates 1990 – 2009

          Vorsitzender des Stadtrates 1990-1994

          stellv. Bürgermeister in den Jahren 1999-2009

 

Lutz Simmler
Im Namen des CDU-Ortsverbandes Grimma

Spielplatz Hohnstädt

Wir möchten die Initiative zum Bau des Spielplatzes in Hohnstädt gern unterstützen. Zum aktuellen Stand lesen Sie den folgenden Brief der Initiativgruppe.

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde vom Honscher Stammtisch, von Wir in Grimma und all Ihr anderen, die Ihr für das Gemeinwohl unterwegs seid!

Vor, gefühlt vielen Jahrzehnten hat der Honscher Stammtisch gemeint, ein Ersatzneubau für den (nicht mehr vorhandenen) Spielplatz im Seume Park, das ist doch ein lohnenswertes Ziel. Nichts Großes, eine Boulspielbahn, 2-3 Sitzbänke, ein Sandkasten, eine Sprunggrube, ein Kletterplatz, dazu Balancierpfad nebst Fühlpfad. Gesagt getan. Im späten Frühjahr 2018 (vor knapp drei Jahren) sprach ich bei den Verantwortlichen im Umweltamt, Denkmalamt und Bauordnungsamt vor. Mir war schon klar, das geht nicht einfach so, einen Spielplatz bauen! Parallel gab es Gespräche mit dem Grundstückseigentümer, der Stadt Grimma, dem Hohnstädter Sportverein und der Kirchgemeinde Hohnstädt-Beiersdorf. Sie hat dankenswerter Weise die rechtliche Verantwortung für die Bauvoranfrage, das Widerspruchsverfahren, den Bauantrag und die Spendenbescheinigungen übernommen. Ein guter Freund, der Architekt Andreas Leipold, hat als Bauvorlageberechtigter den Antrag auf die Genehmigung gestellt. Mitte Dezember 2020 erhielt ich die Baugenehmigung, große Freude, was für eine Geschichte, auf Neudeutsch auch Story genannt! Jetzt geht es um die zeitnahe Umsetzung der Maßnahme. Ich wende mich heute an Sie/Euch mit der Bitte, um Unterstützung und Hilfe.

Der Sachstand:
Es gibt inzwischen 3.000,00 € an Spenden (2.000,00 € von dm und 1.000,00 € von der Fanta Spielplatzinitiative, davon bisher 500,00 € bereitgestellt, der zweite Teil nach Abnahme, letzter Termin der Fertigstellung Juni 2021). Die Stadt Grimma hat zugesagt, nach der Errichtung den Spielplatz in seine Bewirtschaftung zu übernehmen. Eine vertragliche Vereinbarung ist noch abzuschließen.

Fragen:
Wer kann von Ihnen/Euch für die praktische Errichtung Unterstützung leisten? Wer kennt Firmen, die uns unterstützen können? Wer kann noch Spendengelder bereitstellen. Ein größerer Kostenfaktor wird das naturbelassene Holz sein, es sollte Lärche oder Robine eingesetzt werden.

Das Spendenkonto:
Kirchgemeinde Hohnstädt-Beiersdorf
Bank für Kirche und Diakonie
DE17 3506 0190 1670 4090 54
GENODED1DKD

Für Rückfragen, Details oder anderes steht Herr Lutz Simmler gern zur Verfügung.“