Lutz Simmler

 65 Jahre

Kandidatur für Stadtrat und Kreistag

Vorsitzender der Johann-Gottfried-Seume-Gesellschaft „ARETHUSA“ e.V.

Wir in Grimma

Stadt und Schloss Mutzschen e.V.

Wieso sollen die Grimmaer Sie wählen?

Mir ist das Wohl unserer Stadt und ihrer Bürger, das Hören auf die gesamte Vielfalt der Ansichten und Ideen und die Beförderung der Vernetzung der Akteure wichtig.

Wo liegen ihrer Meinung nach die Probleme in Grimma?

Es werden zu viele Einzelentscheidungen getroffen, die eine Gesamtstrategie vermissen lassen. Die Herausforderung des demographischen Wandels wird nicht in der angemessenen Form benannt. Die Innenstadtentwicklung wird nicht prioritär behandelt.

Für welche Veränderungen setzen Sie sich ein?

Dass innerhalb des Stadtrates, zwischen den Fraktionen und Bürgervereinigungen wieder ein kreatives Miteinander entsteht, die Zusammenarbeit von Respekt und gegenseitiger Achtung geprägt wird. Der Bürgerdialog ist ergebnisoffen zu gestalten.

Was reizt Sie Stadtrat zu werden/Warum wollen Sie Stadtrat werden?

Um in den Entscheidungsgremien Verantwortung zu tragen und meine Ansichten und Erfahrungen einzubringen, um für die vorgenannten Defizite Lösungsmöglichkeiten auf den Weg zu bringen.

Für welche Interessengruppe/Altersgruppe stehen Sie?

Für mich als Christ und Vertreter einer Volkspartei sind die Anliegen aller gesellschaftlichen Gruppen im Blick zu behalten.

Für die weitere gedeihliche Entwicklung ist der Zuzug von jungen Menschen, ein attraktiver öffentlicher Nahverkehr, eine gute touristische Infrastruktur und Umweltbildung wichtig.