Uwe Engel

Uwe Engel

Jahrgang 1963

Technischer Angestellter eines Kommunikationsunternehmen

seit 2009 berufener Bürger im Sozialausschuss und seit 2022 Vorsitzender des Sozialausschusses

Vorstandsmitglied im Hohnstädter Sportverein

Wieso sollen die Grimmaer Sie wählen?

Weil ich durch meine Erfahrungen im Sozialausschuss für die gesamte Bürgerschaft in Grimma arbeiten möchte. Dabei sind mir Transparenz und Kommunikation mit allen Teilen der Bürgerschaft sehr wichtig. Drei Punkte sind mir wichtig Bewährtes erhalten, Vorhandenes besser nutzen und begonnenes fortsetzen.

Wo liegen ihrer Meinung nach die Probleme in Grimma?

In den vergangenen Jahren wurden einzelne Entscheidungen getroffen, welche in der heutigen Zeit auf den Prüfstand gehören. Diese Betrachtungen müssen auf einer soliden Haushaltspolitik basieren und die Verantwortung für nachfolgende Generationen spielt eine tragende Rolle. Im Bereich Sicherheit und Sauberkeit sehe ich noch einiges Potenzial in unserer Stadt.

Für welche Veränderungen setzen Sie sich ein?

Wichtig sind mir Transparenz und Kommunikation. Das gilt für Informationen aus dem Stadtrat genauso wie aus der Stadtverwaltung. Genauso wichtig ist für mich die Infrastruktur zu sanieren und auszubauen (Straßen, Digitalisierung). Besondere Projekte gilt es voranzutreiben (Kurze Wege zu Verwaltung und Politik ermöglichen und den Ausbau von Kitas, Schulen zu fördern). Ich stehe für eine partnerschaftliche Betreuung der ansässigen Unternehmen und der Gewerbetreibenden.

Was reizt Sie Stadtrat zu werden/Warum wollen Sie Stadtrat werden?

Ich möchte Stadtrat werden, um meine Erfahrungen aus dem Sozialausschuss intensiver einbringen zu können. Dabei möchte ich mehr Verantwortung übernehmen und Ansprechpartner für alle (z.B. Familien, behinderte Menschen und Senioren) sein. Das Ehrenamt und das Vereinsleben in Grimma liegen mir sehr am Herzen. Die Kommunikation mit dem ansässigen Gewerbe und den Unternehmen ist existenziell für unsere Stadt. Einer sauber geführten und lösungsorientierten Streitkultur stehe ich offen gegenüber.

Für welche Interessengruppe/Altersgruppe stehen Sie?

Ich möchte für alle Interessengruppen und Altersgruppen offen sein. Kommunalpolitik ist für alle da und schließt dabei unterschiedliche Blickwinkel nicht aus.

Hiermit werbe ich um Ihre Stimme. Geben Sie mir die Möglichkeit aktiv an den Entscheidungen im Stadtrat mitzuwirken.